• Offenes Herz

Tomo in Indien (2)



Ich erzähle euch heute von einem Geschwisterpaar, das ganz nah von uns wohnt. In den indischen Slums Gandhi Nagar oder City of Joy leben Menschen sehr nah beieinander, das heißt für uns, dass wir alles hören und sehen können, was um uns herum geschieht. Nun aber wieder zu den beiden: ich mag sie sehr. Das Lächeln der beiden ist so voller Licht, dass ich lachen und weinen möchte, wenn sie es mir einen kurzen Augenblick zuwerfen. Es ist voller Freude und Hoffnung. An einem Ort, der voll von traurigen und teilweise gebrochen Menschen beherrscht wird, sind sie das Licht der Welt. Dass ich das zu sehen vermag ist eine Gnade, die ich mir nie erträumt hätte. Doch jetzt bin ich in Indien, umgeben von Kindern, die von Gott ganz besonders geliebt werden. Ich kämpfe immer seltener mit mir. Ich empfinde eine tiefe Freude, mit den Menschen vor Ort eine Bindung teilen zu dürfen.

Sei es das Wasser holen, wenn wir in der Hitze stehen und darauf warten, dass unsere "kolams" (indische Eimer) gefüllt werden oder die Courage, nach der Siesta aufzustehen, diese Freude ist immer da. Und begleitet mich wie ein treuer Freund, der mir den Rücken stärkt.

37 Ansichten

passion for compassion 

© 2020
Offenes Herz

designed mit

in Remscheid